Herrlich, wenn Andersdenkende niedergebrüllt werden…

Nein, die CDU ist definitiv nicht meine Partei, ich habe sie noch nie gewählt. Außerdem: In meiner Sturm- und Drangzeit habe ich, wie ich mich dunkel zu erinnern glaube, auch mal unliebsame Politiker ausgebuht und -gepfiffen.

Nico Lumma, Director Social Media bei der Werbeagentur Scholz & Friends, müsste seinen Sturm und Drang auch schon hinter sich haben. Aber in seinem Blog findet er es  „herrlich“, wenn Andersdenkende von einem Flashmob niedergebrüllt werden.

lumma
Nico Lumma findet´s „herrlich“

Getroffen hat es Angela Merkel gestern in Hamburg, und in diesem über 14-minütigen Video ist zu bestaunen , welche Heldentaten die über „Social Media“ Zusammengerufenen vollbracht haben. Ein paar Freiheitskämpfer von der Piratenpartei sollen auch dabei gewesen sein. Freiheit? Das ist, wie wir von Rosa Luxemburg wissen, immer die Freiheit des Andersdenkenden.

Advertisements

Nach dem CDU-Einbruch wird´s doch noch spannend

Nach den heutigen Landtagswahlen wird der Wahlkampf lebhafter werden. Die Gladiatoren werden sich als Kämpfer für eine Richtungswahl ausgeben und heftiger als bisher auf einander eindreschen. Die Chance, eine schwarz-gelbe Mehrheit im Bund zu verhindern, ist deutlich gewachsen, und es ist nicht auszuschließen, dass Frank-Walter Steinmeier doch noch Kanzler einer Ampel-Koalition wird.

Niederlage
Spiegel online zeigt traurige CDU-Anhänger

Die Linkspartei konnte jedoch heute eine Krisen-Dividende einfahren. Die verständliche Wut vieler Menschen auf die „Bankster“ hat ihr Proteststimmen eingebracht, „erschreckend viele“, wie  es bei Verlorene Generation heißt.

Wer am 27. September 2009 die Linkspartei wählt, verschenkt seine Stimme. Steinmeier und Müntefering werden eher an einer Gangbang-Party im Vatikan teilnehmen als mit Lafontaine im Bund  paktieren.