Hey, China steibt ein…

Okay, ein harmloser Faux pas. Aber „China steibt ein“ lautet heute morgen immerhin die Hauptmeldung auf der Website der größten deutschen Wirtschaftszeitung. Dass der Fehlerteufel so rücksichtslos digitale Produkte führender Häuser heimsuchen kann, ist schon auch ein Symptom für den tiefgehenden strukturellen Wandel der Medienbranche, die für das Netz noch kein richtiges Geschäftsmodell gefunden hat.

 Die Korrektur kam gegen 6.15 Uhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s