Die Schweigespirale funktioniert (noch)

Aus der veröffentlichten Meinung der letzter Zeit hatte ich den Eindruck gewonnen,  die Bevölkerung stehe nahezu wie ein Mann hinter den Grünen und lehne die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke ab. Um so überraschender ist, was nun im Tagesspiegel über eine aktuelle Forsa-Umfrage zu lesen ist:

„Vor fünf Jahren war gut die Hälfte der Befragten der Meinung, dass auf Kernenergie nicht verzichtet werden kann. Heute glauben dies mehr als 80 Prozent, lediglich 17 Prozent denken, dass dies möglich ist. Wenig überraschend sind die Anhänger von Union und FDP nahezu geschlossen dieser Meinung, aber auch die Anhänger von SPD und Linkspartei sind zu 80 Prozent skeptisch, dass es ohne Atomkraftwerke geht. Und bei den Grünen? 60 Prozent sagen: Ganz ohne Atomkraft geht es nicht.“

Erstaunlich genug, aber es kommt noch dicker:  Fast die Hälfte der Bevölkerung glaubt, die Bevölkerungsmehrheit lehne Atomkraft ab. Nach der persönlichen Ansicht befragt, sagt aber nur jeder Fünfte strikt „nein“ zur Nutzung der Kernenergie.

Unterstellt, Forsa hat seriös gearbeitet und der Tagesspiegel zitiert Forsa korrekt. Dann bedeutet das: Mehrheiten wähnen sich mit ihren Ansichten in der Minderheit.  Meinungsmacher in den Medien schaffen Voraussetzungen für das Funktionieren der Schweigespirale. Das ist natürlich nicht exakt das, was sich Theoretiker von Tocqueville bis Habermas von der vierten Gewalt in einer Demokratie einst versprachen.

Wenn nicht alles täuscht, haben wir es – nicht nur in dieser Frage – mit dem Ergebnis eines  ideologisch verknöcherten Anne-Will-Journalismus zu tun.  Eine überforderte Talkmasterin, die missliebige Ausführungen ihrer Gäste auch schon mal durch Grimassieren kommentiert, ist gleichsam die personifizierte politische Korrektheit der Republik geworden nachdem Kollege Kerner im Quotenloch versunken ist.

Noch mag die Schweigespirale leidlich funktionieren, doch die Aufgeregtheit mancher Leitartikler und ihr Geschimpfe auf Blogger zeigt steigende Nervosität an, zeigt, wie sehr sie den Verlust der alleinigen Deutungsmacht kommen sehen.

Nein, ich werde nicht von der Atomlobby bezahlt. Und ja, ich tendiere zu der Ansicht, dass Stoffe die noch in zig-tausend Jahren selbst in kleinster Dosierung tödlich strahlen, besser nie zur Energiegewinnung eingesetzt worden wären, vom Bombenbau zu schweigen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Schweigespirale funktioniert (noch)

  1. Ich traue zwar grundsätzlich Statistiken nicht, bei denen ich die Fragen und die Auswertungsmethoden nicht sehen kann, bin aber dennoch vom Ergebnis nicht überrascht.
    Was mich aber, wie soll ich sagen, gerührt hat, ist der letzte Absatz. Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut – man ist so schnell auf irgendeiner Seite verortet, und dabei geht es nur um hehre Güter: Logik, Wahrheit, Aufrichtigkeit.
    Willkommen in meinem Blogroll (das war eh überfällig).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s